The Walking Dead (Review zum Pilot)


Ich habe mir heute die Erste Folge von The Walking Dead angeguckt und muss jetzt einfach los werden was ich von der Ersten Folge halte und ob sie meine Erwartungen an das Team hinter diesem Riesen Projekt auch erfüllen konnte. Meine Antwort: Fuck Yeah oder wie man auf Deutsch sagen würde Scheiße JA! Ich hatte natürlich hohe Erwartungen an diese Serie da ich vorab auch schon einige Bände der Comic Serie Verschlungen habe, und hier muss ich sagen habe ich noch nie etwas vergleichbar Geniales gelesen. Es gab wohl außer den Manga Serien von Naoki Urasawa nichts vergleichbar Fesselndes wie die Comic Serie von Robert Kirkman. Ich werde erstmal ein bisschen über die Comic Serie schreiben und euch mal genauer erläutern was eigentlich Ziel der Zombie Saga ist. In The Walking Dead geht es wie in etlichen Zombie Filmen um eine Welt umzingelt von Zombies, aber anders als in den meisten Zombie Filmen beschäftigt sich The Walking Dead mit der Frage der Ethik die Hauptakteure metzeln hier nicht sinnlos Zombies ab wie man es aus den meisten Filmen kennt sie versuchen in dieser Verkommenen Welt einfach nur zu Überleben und Zwischenmenschliche Konflikte zu bewältigen. So stellen sich den Charakteren Etliche schwere Entscheidungen in den Weg z.b. ist es in Ordnung einen geliebten Menschen zu erschießen weil er jetzt ein Walker (Toter) ist ? Selbst wenn die Antwort hier auf Ja fällt ist es immer noch keine leichte Entscheidung die Person einfach abzuknallen! Nebenbei gibt es natürlich auch immer wieder Probleme zwischen den Überlebenden da jeder eine Eigene Meinung zur allgemeinen Situation hat. Ohne euch die Serie jetzt spoilern zu können, kann ich jetzt leider nicht weiter schreiben, deswegen höre ich an dieser Stelle auch auf und fange mit der Fernseh-Serie an.

Beschreibung:
Zu Beginn sind Rick und sein Kollege Shane in einen Schusswechsel verwickelt. Rick wird angeschossen und fällt in ein Koma. Nachdem er in einem Krankenhaus aufwacht, entdeckt er, dass Untote im Gebäude und in der Stadt sind. Rick kehrt nach Hause zurück und entschließt sich nach Atlanta zu gehen. Dort sollen die Überlebenden auf Hilfe warten. In Atlanta hofft Rick außerdem seine vermisste Frau Lori und seinen Sohn Carl zu finden.

Kurze Einleitung in die Handlung: (Kann Spoiler enthalten. Hält sich aber in Grenzen)
Nachdem Rick im Krankenhaus aufwacht begibt er sich erst mal in den Flur und stellt fest das hier irgendetwas nicht stimmt, auf dem Boden ist Blut genauso auch auf den Wänden. Rick geht daraufhin, merklich vorsichtiger und aufgrund seiner Verletzung leicht gekrümmt. Er kommt zu einer Tür die mit einem Schloss und einem Dicken Holzbalken verriegelt ist auf der Tür steht Dont Open Dead Inside, plötzlich ragt auch schon eine Hand aus der Tür und Rick geht weiter. Endlich raus aus dem Krankenhaus begibt sich Rick auf den Weg zu seinem Haus um heraus zu finden was denn eigentlich passiert ist und ob es seinem Sohn und seiner Frau gut geht. Auf seinem Weg kommt Rick an einem roten Fahrrad vorbei er will aufsteigen und bemerkt im selben moment das eine tote Frau auf dem Boden liegt der Frau fehlt der komplette Unterleib und Suprise, Suprise sie lebt.Daraufhin steigt Rick auf das Fahrrad und fährt zu seinem Haus. Als Rick in sein Haus kommt stellt er schnell fest das hier wohl schon längere Zeit keiner mehr war, ein paar Kleidungsstücke sowie ein paar Taschen fehlen auch. Darauf hin geht Rick erst einmal nach draußen und setzt sich vor seine Haustür, geschafft von seiner kleinen Wanderung will er sich erstmal etwas ausruhen. Er bemerkt ein paar Meter weiter einen Mann der langsam auf ihn zu getaumelt kommt er winkt ihm zu genau in dem Moment kriegt er eins mit der Schaufel übergezogen und sagt den Namen seines Sohnes. Und hinter dem taumelten Mann tauscht ein Zweiter Mann auf der diesem in den Kopf schießt. Kurz darauf lernt Rick, Morgan Jones und seinen Sohn kennen die ihm nach ein paar Fragen alles über die derzeitige Situation erklären. Bis hierhin kann ich euch bedenkenlos alles erzählen aber hier möchte ich auch lieber aufhören da ihr ja auch noch Spaß beim schauen der ersten Folge haben sollt.

Lob:
Die Folge hat mich von Anfang an gepackt und die Atmosphäre hätte nicht besser sein können. Ich hatte in der ersten Folge mehrmals leichte Gänsehaut weil ich einfach so begeistert war wie gut das doch alles Funktioniert hat mit der Umsetzung. Also was das erschaffen einer guten Atmospäre angeht hat Frank Darabont gute Arbeit geleistet. Ebenso gab es Szenen wo ich Tränen in den Augen hatte weil man bestimmte Situationen gut nachvollziehen kann und sich die Frage stellt was hätte ich getan ? An dieser stellte hat das einsetzen von eigenen Ideen sogar sehr gut Funktioniert.

Kritik & Lob:
Als ich vor ein paar Monaten erfuhr wer in The Walking Dead die Hauptrolle spielen soll dachte ich mir erst Nein, wieso Andrew Lincoln das tat ich aber anscheinend nur weil ich ihn erstens nicht kannte und er Zweitens Rick aus den Comics nicht wirklich ähnelte. Aber ich muss jetzt nach der Ersten Folge sagen hier hat man sich wohl doch den Richtigen geholt. Anders als bei den Schauspielern war die Freude natürlich groß als ich hörte das Frank Darabont den Piloten zur Serie machen wird (der schon so geniale Filme wie Die Verurteilten und The Green Mile inszenierte). Trotzdem stellte sich mir dann die Frage und auch etlichen anderen Comic Fans wird Darabont den Comics gerecht oder macht er was eigenes Daraus ? Naja zu 100% an die Vorlage hielt er sich hier nicht was meiner Meinung nach bis jetzt nicht Schlimm ist, aber ich habe schon ein Flaues Gefühl im Magen wenn ich an das Ende der 1 Folge denke. Wie zu anfang schon erwähnt ging es in der Comic Serie nie um Großes Zombie killen was in der Serie hoffentlich gleich bleibt das machte die Serie einfach so besonders weil auch Menschen die eigentlich gar nichts mit diesem Genre anfangen können hier von den Comics regelrecht begeistert waren weil sich hier alles um die Zwischenmenschlichen Dinge dreht. Leider endet die Erste Folge mit einer (hier VORSICHT SPOILER!!) eher beunruhigenden Szene und zwar steigt Rick hier am Ende der Folge in einen Panzer um den Zombies zu entkommen.

Wertung zur Ersten Folge: Hier gibt es von mir Ausnahmsweise mal eine Glatte 10 weil die Serie kein 1 zu 1 Abklatsch der Comic Reihe ist. Hier hat man sich ernsthaft Gedanken gemacht wie man das ganze glaubhaft umsetzen kann und das Rechne ich dem Autoren Team hoch an.

Info: Für all diejenigen die Pay-TV haben und Fox Empfangen können, am 5.11. um 21:45Uhr läuft die Erste Folge von The Walking Dead schon in Deutschland.

PS: Nebenbei Empfehle ich jedem der sich die Serie anschaut und gefallen daran findet sich die Comics zu besorgen. Wer kein Problem mit der Englischen Sprache hat sollte zu den Englischen Comics greifen da diese um einiges billiger sind. Leider trifft dies nicht bei jedem Band zu. Zu finden sind die Englischen Comics unter anderem auf amazon.de oder fragt im Comic Laden eures Vertrauens nach. Wer in Köln wohnt und keinen Laden kennt meine E-Mail Adresse habt ihr ja. ^^

PS2: Über Kritik und/oder Lob in den Kommentaren über meine Review oder die Serie selbst würde ich mich Freuen.

Zum Abschluss habe ich noch einen kleinen Trailer rausgesucht.(Spoiler)

Advertisements
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: